Das Konstruktionsbüro Pape & Partner wurde 1992 in Hanau gegründet.

Die Geschäftsräume befinden sich seit dem Jahr 2000 in Frankfurt am Main. Wir beschäftigen uns mit der individuellen Planung im Bereich der technischen Gebäudeausstattung, hierbei wurde bewusst ein Schwerpunkt im Bereich CAD und CAFM gesetzt.

Die vermehrte Nachfrage in den letzten Jahren nach einem kostensenkenden Flächenmanagement ermutigte viele Auftraggeber und Betreiber von Gebäuden dazu, dem Bedarf an der Ausschöpfung und Wertsteigerung der vorhandenen Gebäude gerecht zu werden. Am Anfang der Umsetzung stehen stets die Analyse und Bestandsaufnahme der bereits existenten Liegenschaften und der technischen Installationen. Sind von uns alle Objekte des Auftraggebers erfasst, wird das Bestandsportfolio in eine Datenbank übergeben. Dem Verwalter von Gebäuden steht nun ein ausbaufähiges Instrument zur Verfügung, mit dem sich technische und infrastrukturelle Konzepte im strategischen Facility Management erfassen, bearbeiten und ausbauen lassen.

Im Vordergrund steht für uns der Mensch, d. h. eine gemeinsame Ausarbeitung von Vorschlägen mit den Nutzern und die flexible Integration der Arbeitsabläufe in den Prozess der Informationstechnik.

Computer-aided facility management (CAFM) ist die Unterstützung des Facility Managements durch die Informationstechnik in Form eines Computerprogramms, welches aus einer Datenbank und einer Anwenderoberfläche besteht. Dabei stehen die Bereitstellung von Informationen über die Facilities und die Unterstützung von Arbeitsprozessen im Vordergrund. Das Programm wird als CAFM-Software, CAFM-Anwendung oder als CAFM-System bezeichnet. Es gibt sogenannte integrierte Systeme, die mehrere Funktionen in sich vereinen. Diese Anwendungen werden auch als multifunktionale Systeme (oder iCAFM-Software) bezeichnet. Anwendungen mit nur einer speziellen Funktion werden als monofunktionale Anwendungen bezeichnet.

Quelle: GEFMA 400:04-2002, Computer-Aided Facility Management